Damenmode

Unter {b}Damenmode{/b} ist nicht einfach nur Bekleidung für Frauen zu verstehen, sie ist viel mehr als das. Frauen können sich mithilfe der Mode je nach persönlichem Geschmack von anderen abgrenzen bzw. anpassen, sie können experimentieren und auch – beim Tragen teurer Designermodelle – ihren gesellschaftlichen Rang demonstrieren. Diese ganz unterschiedlichen und individuellen Bedürfnisse zu befriedigen, ist Anliegen der Bekleidungsindustrie und Designer. {br}{br}Damenmode bedeutet für jede Einzelne aber auch typgerechte {b}Damenkleidung{/b} zu tragen, in der „frau“ sich wohl fühlt und so vorteilhaft wie möglich aussieht. Für diesen Aspekt steht in erster Linie die Alltagsmode. In diesem Bereich sind Kleidungsstücke zusammengefasst, die im Berufsleben und in der Freizeit getragen werden können. An einige Berufsgruppen werden besondere Anforderungen hinsichtlich der Bekleidung gestellt, es gibt auch heute noch bestimmte Dresscodes, die eingehalten werden müssen. Undenkbar ist es beispielsweise, dass eine Bankangestellte sich der Öffentlichkeit in ausgefransten Jeans und bauchfreiem Top präsentiert. Für diese Klientel wurde die Businesskleidung geschaffen. {br}{br}Blazer, Kostüme, Kleider oder Röcke in gedeckten, unaufdringlichen Farben und aus gutem Material sind Kennzeichen der Businesskleidung. Im Gegensatz dazu hat die Frau in ihrer Freizeit wesentlich mehr Spielraum. Legere Kleidung, manchmal in ausgefallenem Design und leuchtenden Farben, wird hier bevorzugt. Bei abendlichen Veranstaltungen, gesellschaftlichen Events und auf Feiern ist die Abendmode vorherrschend. Edle Stoffe, elegante und raffinierte Schnitte und extravagante Farben zeichnen diesen Bereich der Damenmode aus. Gern werden am Abend auch Designerkleider getragen. {b}Abendmode{/b} ist häufig kostspielig aufgrund ihrer aufwändigen Verarbeitung. Weitere Bestandteile der Damenmode sind die Sportbekleidung, Nachtwäsche und Dessous, aber auch die breite Palette an Modeaccessoires und Schuhen. Entsprechend der Jahreszeit wird noch in Winter-, Sommer-, Herbst- und Frühlingsmode für die Frau unterschieden.